Ärztezentrum Hochstraß

Hochstraß 593

3033 Altlengbach

 

Tel:  +43 2773 43603

Fax: +43 2773 43603-27

Mobil: 0699/10 555 000

Ordinationszeiten:

Monntag bis Freitag:

8:00 bis 16:00

Samstag:

8:00 bis 12:00

und zu den angegebenen Zeiten der Ärzte und Therapeuten

Liebe Freunde!

 

In Österreich entsteht ein Weltfriedensdenkmal: ein segenbringender Stupa, Symbol

der Liebe und Erleuchtung.

 

Das Grundstück für das sakrale Gebäude (Stupa) wurde gekauft und liegt im Bezirk Tulln in Niederösterreichan der „Wagramer Kante“, rund einen Kilometer außerhalb von Grafenwörth: Es hateine Größe von etwa 1.5 Hektar. In Asien sowie in vielen Ländern der westlichen Welt werden Stupas zum Wohle der Menschen und Lebewesen gebaut. Die Menschen sehnen sich und lieben solche Plätze voll Harmonie und Frieden. Der Stupa ist ein Ort der Besinnung und Ruhe – darauf wird besonders hingewiesen.

 

Leiter des Projektes ist der Buddhistische Mönch Bop Jon Sunim Tenzin Tharchin.

Er ist ein koreanischer Mönch und Gelehrter, der in Österreich lebt. Sunim war bereits Initiator des Stupas in Zalaszanto/Ungarn, der 1993 von S.H. dem Dalai Lama eingeweiht wurde. Sunim hat sich gemeinsam mit dem Stupa Institut und mit österreichischer und internationaler Unterstützung ein wunderbares Projekt in Grafenwörth vorgenommen: Die Errichtung eines internationalen Friedensdenkmals,

eines Stupas. Im Unterschied zu den großen Tempelanlagen wie dem Borobudur in

Indonesien, die am ehesten mit den uns bekannten Kathedralen verglichen werden können, handelt es sich hier um ein vergleichsweise kleines Bauwerk. Der Besucher wird, wie bei christlichen Kapellen, die wohl am ehesten an dieses Bauwerk erinnern, zur Stille und zur geistigen Einkehr eingeladen.

 

S.H. der Dalai Lama hat den Bauplan unterschrieben und gesegnet und wird eingeladen den Stupa zu eröffnen. Die N.Ö. Landesregierung und auch die Kath. Kirche mit Kardinal Schönborn und Probst Fürnsinn sind über das Projekt informiert. Die Baubewilligung wurde erteilt. Der Spatenstich hat stattgefunden.

In Zeiten von Krieg, Terrorgefahr und permanenten Flüchtlingsströmen wird mit dem Stupa-Bau ein Symbol für Aussöhnung und Frieden zwischen den Religionen und östlicher und westlicher Weltanschauung geschaffen.

 

Der Stupa

Ein Stupa ist ein Denkmal, dessen einzigartige Form als ein Symbol der Erleuchtung, des Universums des Glücks und des Friedens gilt. Des Weiteren drückt er ganz allgemein Spiritualität, Weisheit, Liebe und Mitgefühl zu den Menschen und allen Lebewesen aus. Stupas fördern in der Welt liebevolle Zuwendung, Harmonie und Ausgeglichenheit zwischen den Menschen und verbreiten in allen Lebewesen friedliche Schwingungen. Ihr Vermögen, die Kräfte des Chaos und der Negativität zu entschärfen, kann die körperlichen und geistigen Leiden lindern, das Bewusstsein erweitern und Naturkatastrophen abwenden.

 

Wie wird der Stupa für den Frieden aussehen?

Es handelt sich um einen turmartigen Bau mit einer Höhe bis Harmika 18,75m, Gesamthöhe mit Spitze 32.5m, Durchmesser 30m und 3 Etagen. Derartige Bauwerke sind in Asien sehr weit verbreitet. Sie sind etwa mit unseren Andachtskapellen vergleichbar. Im Unterschied zu den uns bekannten christlichen Kirchen ist hier der Aussenraum wesentlich: die drei Ebenen werden, traditionsgemäß jede Ebene im Uhrzeigersinn, nacheinander von unten nach oben in einer stillen Gehmeditation umrundet.

 

Wozu brauchen wir einen Stupa?

Um ein Zeichen für den Frieden zu setzen, um Menschen zusammenzuführen, um Meinungsaustausch in Gang zu halten und ein harmonisches Miteinander jenseits von Weltanschauungen und ideologischen Positionen zu ermöglichen. Der Stupa ist ein Monument des Weltfriedens, des Glücks und der Verständigung nach buddhistischer Lehre. Er ist auch das Symbol für den erwachten Geist, der von grenzenloser Liebe, Weisheit und Mitgefühl allen Lebewesen gegenüber durchdrungen ist.

Er soll ein Friedens-Denkmal gegen jegliche Gewalt im Namen einer Religion sein.

Diejenigen, die in der Umgebung eines Stupas leben, auch Tiere, spüren seinen positiven Einfluss, indem sie mehr Frieden und Wohlergehen erfahren. Man wird in diesem Leben glücklich sein, und man wird vollkommene Erleuchtung erlangen.

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen!

 

Österreichs international hoch geschätzter Wasserbildhauer Prof. Hans Muhr wird mit dem renommierten

Landschaftsplaner Ing. Günther Hauser und DI Peter Kramer eine Garten Oase des Friedens um die von Architekt Matthias Rainer formvollendet geplante Friedens-Stupa Kapelle errichten.

Der Stupa wird aus Spenden finanziert. Ihre Unterstützung für den Frieden mit Ihrer liebevollen

Zuwendung verbleibt für immer im Stupa. Herzlichen Dank!

STUPA INSTITUT SPENDENKONTO:

Bank Austria Creditanstalt:

Account number: IBAN: AT05 1200 0512 4404 4044 | BIC Code: BKAUATWW

Raiffeisenbank Baden:

Account number: IBAN: AT27 3204 5000 0020 8116 | BIC Code: RLNWATWWBAD

www.friedensstupa.at

FRIEDENSSTUPA

3484 Grafenwörth | Österreich

STUPA BÜRO

Steinhäusl 154 | 3033 Altlengbach

T +43 664/340 10 46

 

E info@friedensstupa.at